Am Freitag, 25. Oktober, besuchten wir den Förster Egon auf seinem Bauernhof in Innichen. Er erklärte uns, wie Schafe gehalten werden und er zeigte uns auch, welche Aufgaben im Laufe eines Jahres auf einen Schafzüchter zukommen.

Schafe müssen nach ihrer Geburt mit einem Chip im Ohr markiert werden. Dieser Chip kann elektronisch abgelesen werden und gibt sofort Auskunft darüber, welchem Bauern das jeweilige Schaf gehört.

Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, werden die Schafe geschoren. Dies ist eine heikle Arbeit, die nur noch wenige, speziell ausgebildete Schafscherer beherrschen. Auch die Klauen der Tiere müssen gepflegt werden. Beim „Schnaten“ wird die überstehende Klaue zurückgeschnitten und von Schmutz befreit.

Wir erfuhren bei diesem Lehrausgang aber nicht nur viel Interessantes über die Schafhaltung, sondern durften auch selbst aktiv werden. Besonders aufregend war es für uns, gemeinsam mit dem Bauern Egon, die Schafe zusammenzutreiben und einzupferchen. Ein junges, erst vier Tage altes Lamm, durften wir sogar in den Arm nehmen und auch die Kätzchen, die auf dem Hof leben, ließen sich nur allzu gerne von uns streicheln. Zum Abschluss dieses tollen Vormittages grillte Egon noch Würstchen für uns.

Egon, der Tag auf deinem Hof war spannend und lehrreich zugleich. Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals herzlichst für alles bedanken.

Du bist einfach spitze!

 

  • Beitragsbild
  • Titelbild
  • _DSC7685
  • _DSC7687

  • _DSC7697
  • _DSC7703
  • _DSC7709
  • _DSC7712

  • _DSC7719
  • _DSC7733
  • _DSC7739
  • _DSC7743

  • _DSC7761
  • _DSC7762
  • _DSC7769
  • _DSC7785

  • _DSC7792
  • _DSC7796
  • _DSC7810
  • _DSC7816

  • _DSC7825
  • _DSC7834
  • _DSC7851
  • _DSC7856

  • _DSC7866
  • _DSC7875
  • _DSC7881
  • _DSC7887

  • _DSC7889

SCHULSPRENGEL TOBLACH

Gebrüder-Baur-Straße 7
39034 TOBLACH
Tel. 0039 / 0474 / 972124
E-Mail: ssp.toblach@schule.suedtirol.it
PEC: ssp.toblach@pec.prov.bz.it
Steuernummer 92022330218
Internet: www.ssp-toblach.info

ÖFFNUNGSZEITEN SEKRETARIAT

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag:
8.30 - 12.00 und 15.00 - 16.30

Donnerstag:
8.30 - 12.00 und 14.30 - 16.30

Nachmittagsöffnungszeit nur an Schultagen